Herzlich Willkommen auf der Website „Beratung für Dich“

Auf dieser Seite sind Informationen zum Thema „Gewalt in der Familie“ und „Zwangsverheiratungen“ zusammengefasst.

Die Zwangsverheiratung ist eine erzwungene Eheschließung

Lt. der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948 darf nach Artikel 16 Abs. 2 eine Ehe nur aufgrund der freien und vollen Willenserklärung beider zukünftiger Ehegatten geschlossen werden. Damit verstößt in fast allen Ländern der Welt die Zwangsheirat gegen geltendes Recht, so auch in Deutschland.

    Wir unterscheiden in Deutschland drei verschiedene Formen der Zwangsheirat:
  • 1. In Deutschland lebende Frauen und Männer werden gegen ihren Willen miteinander verheiratet.
  • 2. Heiratsverschleppung: Junge Frauen und Männer werden, oft in den Ferien, im Herkunftsland ihrer Eltern gegen ihren Willen verheiratet und müssen häufig im Ausland verbleiben.
  • 3. Heirat nach Deutschland: Frauen und Männer werden mit im Ausland lebenden Personen gegen ihren Willen verheiratet, die dann im Rahmen des Ehegattennachzugs nach Deutschland einreisen.
  • Die Zwangsheirat ist seit Juli 2011 lt. §237 StGB ein eigener Straftatbestand.
    www.dejure.org/gesetze/StGB/237.html

Wir sind für dich da!

Wir geben auf dieser Seite eine kurze Information über das Thema „Zwangsheirat“, das zum Themenkreis „Gewalt im Namen der Ehre“ gehört. Wir haben auf dieser Seite einige Links zu bestehenden Internetauftritten verschiedener Stellen zusammengestellt, die sehr ausführlich über das Thema „Zwangsheirat“ informieren.

Wir möchten hier in erster Linie alle potenziell Betroffenen, die in Freiburg und Umgebung leben, auf die hier vor Ort bestehenden Beratungsstellen hinweisen.

Alle Personen, die Kontakt mit solchen jungen Menschen haben, z. B. FreundInnen, LehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen, können sich hier ebenfalls Informationen zum Thema beschaffen und nach Beratungsmöglichkeiten suchen.

Die Beratung kann per Mail erfolgen, hier die E-Mail-Adresse: info@beratung-fuer-Dich.de

Auch telefonisch sind wir erreichbar. Unter der Telefonnummer 0761-31072 sind wir montags bis freitags von 8 bis18 Uhr erreichbar. Außerhalb der Bürozeiten ist der Kontakt zum Bereitschaftsdienst über den Polizei-Notruf Tel.Nr. 110 gewährleistet. (AB KONTAKT?)

Die Beratung erfolgt sowohl per Mail als auch am Telefon über das Frauen- und Kinderschutzhaus Freiburg, das als erste Anlaufstelle dient, da die Mitarbeiterinnen schon seit vielen Jahren mit diesem Thema vertraut sind.

Unsere Beratung ist anonym, d.h. du muss uns nicht deinen Namen nennen.

Junge von Zwangsheirat betroffene Männer können sich hier auch erste Informationen einholen. Die weitere Beratung wird über die Jugendberatung Freiburg gewährleistet.
Jugendberatung in Freiburg für Menschen im Alter von 14 bis 26 Jahren:
www.jugendberatung-freiburg.de